Media Saturn steigt bei iBood ein

 
Veröffentlicht am 23. April 2015 von iris 3
 
Weiterempfehlen:

ibood_big

Europas größte Elektro-Fachmarkt-Kette Media Saturn übernimmt die Mehrheit an iBOOD.com. Die Gründer der niederländischen Liveshopping-Plattform bleiben geschäftsführende Gesellschafter während das Unternehmen selbst nun unter den Schirm der Electronics Online Group (EOG) geführt wird.

Der Deal ist ein weiterer Schritt in der offensiven Wachstumsstrategie von Media Saturn und ergänzt, laut EOG-Chef Martin Sinner, die bisherigen Aktivitäten im Pure-Play-Segment des Elektro-Giganten. Diese sollen auch in Zukunft weiter ausgebaut werden. Wie bereits bei der Übernahme von Redcoon soll durch den Einstieg bei iBOOD.com ein weiterer Kundenkreis angesprochen werden. Jöran Prinssen, Gründer von iBOOD.com, hofft, dass die ambitionierten Wachstumspläne seiner Internetplattform mit dem Einstieg bei Media Saturn vorangetrieben werden.

Was ist iBOOD.com?

Die Liveshopping-Plattform iBOOD.com wurde im Jahr 2005 als erste ihrer Art in Europa gegründet. Auf der Internetseite finden sich aktuelle Angebote des Tages, die 24 Stunden lang zu einem Schnäppchenpreis erstanden werden können. Meist handelt es sich im weitesten Sinne um Elektronikartikel, aber auch andere Produkte aus den Bereichen Health & Beauty und Home & Living, die jede Nacht ab 0 Uhr angeboten werden. Läuft der Angebotszeitraum für ein Produkt aus, endet das Angebot und wird durch ein Neues ersetzt. Welche Produkte angeboten werden, bleibt eine Überraschung und wird nicht vorher angekündigt.

Die Plattform hat derzeit 1,4 Millionen Mitglieder, die sich auf acht Länder verteilen. Die 48 Mitarbeiter von iBOOD.com erwirtschafteten im Jahr 2014 einen Umsatz von rund 36 Millionen Euro. Betreibergesellschaft ist die Silver Ocean B.V. mit Sitz im niederländischen Amsterdam. Der Großhandel importiert und exportiert Elektro-Geräte von Computern über Küchengeräte bis hin zu Spielzeugen, die über iBOOD.com im Internet vertrieben werden.

Kritik an der iBOOd.com Übernahme

Der Gründer von Media Markt, Erich Kellerhals, kritisiert den Einstieg bei iBOOD.com unter anderem, weil das Liveshopping-Unternehmen in den letzten Jahren seine Umsatzziele nicht erreichte. Pieter Haas, Geschäftsführer von Media Saturn und Vorstandsmitglied der Metro AG, hatte den Kauf der Plattform dennoch durchgesetzt. Der Kaufpreis für den Einstieg bei iBOOD.com ist nicht offiziell bekannt.

 

Schreibe einen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoLOLSillyBeautyLashesCuteShyBlushKissedIn LoveDroolGiggleSnickerHeh!SmirkWiltWeepIDKStruggleSide FrownDazedHypnotizedSweatEek!Roll EyesSarcasmDisdainSmugMoney MouthFoot in MouthShut MouthQuietShameBeat UpMeanEvil GrinGrit TeethShoutPissed OffReally PissedMad RazzDrunken RazzSickYawnSleepyDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurse

Kommentare:

  1. ichBinDochNichtBlöd sagt

    Schade ist nur, dass erst Fachleute zu euch stossen müssen, damit ihr endlich professionell werdet. Eurer Service ist jedenfalls bis Dato laienhaft.

     
  2. Pitscher sagt

    Da kann man eigentlich nur hoffen, dass die Übernahme durch Saturn, viel positives für iBood bringt und endlich mal halbwegs kompetente Leute – welche wenigstens die Fähigkeit besitzen, eine passende Beschreibung und ordentliche Bilder für die eingestellten Artikel hochzuladen – auf dieser Plattform ans Ruder kommen.
    Die Idee ist gut, nur an der Umsetzung hapert’s gewaltig! Inzwischen gibt es jede Menge Nachahmer, die es aber durch die Bank besser machen und auch drauf schauen, den Kunden nicht durch lange Lieferzeiten und überzogene Versandkosten zu verärgern.

     
    • admin sagt

      Hallo Pitscher,
      vielen Dank für deine Meinung. Wir sind auch gespannt, welche Veränderungen die Übernahme mit sich bringt. Yes