Schlecker meldet Insolvenz an, was muss ich als Käufer im Onlineshop beachten?

 
Veröffentlicht am 3. Februar 2012 von admin 2
 
Weiterempfehlen:


Die Insolvenz von Schlecker hat sicherlich so manchen Kunden des Traditionsunternehmens hart getroffen. Kannte man Schlecker doch immer als knallhart kalkulierendes Unternehmen, das auch nicht davor zurückschreckte, auf Kosten der Mitarbeiter zu sparen. Ein niedriger Arbeitslohn und teilweise nicht zu akzeptierende Arbeitsbedingungen sind hier nur ein Punkt.

Doch nun scheint Schluss zu sein im Huse Schlecker. Die Insolvenz soll vor dem Amtsgericht beantragt werden und erste Mitkonkurrenten schleichen bereits um die Reste des Unternehmens herum. Immer auf der Suche nach dem einen oder anderen günstigen Schnäppchen. Doch was passiert nun eigentlich mit dem Online Shop des Unternehmens? Kann man hier noch bedenkenlos shoppen und was sollte man dabei beachten?

Wirft man einen Blick in den Online Shop von Schlecker, so ist dort noch nichts von der Insolvenz zu sehen. Alles scheint normal und als Kunde kann man im Shop nach Herzenslust ein paar gute Schnäppchen schlagen. Doch Vorsicht, denn die Schlecker-Pleite reißt auch den Online-Ableger in die Insolvenz

So hat der Zulieferer Unilever die Belieferung der Drogeriekette vorerst eingestellt. Begründet wird dies mit der unsicheren Lage des Unternehmens. Es kann also durchaus passieren, dass das Angebot von Schlecker in den nächsten Tagen deutlich schrumpft.

Wer jetzt im Online Shop bestellen möchte, sollte entweder per Rechnung, per Pay Pal oder direkt in einem Schlecker Markt bezahlen. Denn sollte Schlecker nicht mehr alle bestellten Produkte liefern können, so kann man entweder das zu viel gezahlte Geld zurückfordern (Pay Pal) oder bezahlt generell nur das, was auch geliefert wurde (Rechnung, Filiale). Bei einer Bezahlung mit Kreditkarte oder Sofortüberweisung ist dies nur sehr schwer möglich.

Auch bezüglich der Garantie muss man sich keine Gedanken machen. Sollte Schlecker wirklich vom Bildschirm verschwinden, so sind die Herstellerfirmen für die Garantie verantwortlich. Die kaputten oder mangelhaften Produkte einfach mit dem Kassenzettel oder der Rechnung an den Hersteller einschicken und dieser wird sich dann darum kümmern.

Gutscheine oder noch vorhandenes Guthaben lassen sich leider nicht mehr einlösen, denn das Gutscheinfeld wurde klammheimlich aus dem Checkoutprozess ausgeblendet. Bei Couponing-Plattformen wie Groupon oder DailyDeal erworbene Gutscheine lassen sich somit auch nicht mehr einlösen. Eine Rückerstattung des Kaufbetrages bei der jeweiligen Plattform ist der einzige Ausweg. Dies sollte möglichst schnell geschehen.

Man kann also trotz Insolvenz ohne Bedenken im Schlecker Online Shop einkaufen, wenn man einige wenige Dinge beachtet. Deshalb zeigen wir euch auch zukünftig das Schlecker-Tagesangebot auf unserer Tagesdeal-Übersicht.

 

Schreibe einen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoLOLSillyBeautyLashesCuteShyBlushKissedIn LoveDroolGiggleSnickerHeh!SmirkWiltWeepIDKStruggleSide FrownDazedHypnotizedSweatEek!Roll EyesSarcasmDisdainSmugMoney MouthFoot in MouthShut MouthQuietShameBeat UpMeanEvil GrinGrit TeethShoutPissed OffReally PissedMad RazzDrunken RazzSickYawnSleepyDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurse

Kommentare:

  1. Markus sagt

    Ich verstehe eure Bedeken, aber es scheint sich ja eine regelung gefunden zu haben. Man kann sorgenfrei bei Schlecker einkaufen, aber es schadet sicher nichts, deinen Tipps zu folgen.

    http://drogerieonline.net/shop/schlecker/

     
  2. Gast sagt

    Shock