°

Kyocera FS1020D Duplex-Laserdrucker (gebraucht) um 19 Euro incl. Versand @ Ebay

 
Veröffentlicht am 10. Januar 2013 von Matze204
Kategorie: eBay Deals | Elektronik-Deals
2
 
Weiterempfehlen:

Kyocera Laserdrucker FS1020D für beidseitigen Druck incl Toner mit Preisvorschlag!

also ein Preis um die 19€ möglich!

Der Drucker ist gebraucht aber in einen guten Zustand!

– Hersteller: Kyocera
– Typ: FS1020D
– Druck Geschwindigkeit: 20 Seiten pro Minute
– Auflösung: 1200DPI
– Merkmale beidseitiger Druck
– Druck Speicher: min. 16MB
– Schnittstelle: Parallel, USB
– Papierzufuhr:
– 250 Blatt Universalkassette
– 100 Blatt Universalzufuhr

 

Schreibe einen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoLOLSillyBeautyLashesCuteShyBlushKissedIn LoveDroolGiggleSnickerHeh!SmirkWiltWeepIDKStruggleSide FrownDazedHypnotizedSweatEek!Roll EyesSarcasmDisdainSmugMoney MouthFoot in MouthShut MouthQuietShameBeat UpMeanEvil GrinGrit TeethShoutPissed OffReally PissedMad RazzDrunken RazzSickYawnSleepyDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurse

Kommentare:

  1. Thorsten sagt

    Naja, guter Zustand?

    „Leider haben die Geräte verschiedene Mängel im Ausdruck. Das Druckbild ist fehlerhaft und kann folgende Fehler aufweisen, wie z.b. widerkehrende Punkte oder Striche, generelle Striche, grau Schleier oder ähnliches. Der Fehler ist auf die Toner/Trommelkombination zurück zuführen.“

    Also eher nur für Entwurfsausdrucke geeignet.

     
  2. Elfor sagt

    Naja, ich selber habe zwar ein Farblaser zu Hause, drucke aber doch meistens nur Onlinefahrkarten der DB aus, oder PDF-Handbücher, die ich dann doch oft auch Lesen können möchte, ohne den Rechner anzuschalten oder mal Rechnungskopien.
    Klar Geschäftsbriefe oder Bewerbungen würde ich damit auch nicht ausdrucken, aber die meisten Ausdrucke in einem Privathaushalt (Mails z.b.) können doch durchaus mit den einem oder anderen Druckfehler leben, solange damit das Dokument nicht unleserlich ist und mein voriger „Tintenpisser“ von Canon ist einfach immer so schnell ausgetrocknet, dass ich nach einem Jahr einen neuen kaufen konnte, weil der Druckkopf dann genausoviel kostete wie der aktuellere Drucker, und die ganzen Reinigungsaktionen mal schnell einen neuen Patronensatz erforderten.

    Wer also einen Tintenstrahldrucker hat, den er eher wenig benutzt, und eigentlich eher Ausdrucke macht, wo kleine Tinten- äh Tonerkleckse nicht wirklich stören (solange alles Lesbar bleibt), sollte zugreifen.