°

Ganz aktuell und frisch: “Bund der Steuerzahler” Schwarzbuch 2014 gratis @schwarzbuch.de

 
Veröffentlicht am 7. Oktober 2014 von quast07
Kategorie: Kostenlose Deals
3
 
Weiterempfehlen:

“Bund der Steuerzahler” Schwarzbuch 2014 gratis @ schwarzbuch.de

Auch dieses Jahr gibt es wieder ein neues Schwarzbuch vom Bund der Steuerzahler.

Entweder als PDF-download, aber auch als Buch direkt nach Hause bestellt werden.

Beschreibung:
Im Schwarzbuch erfasst der Bund der Steuerzahler über 100 Beispiele öffentlicher Steuergeldverschwendung. Mit dem Schwarzbuch sensibilisieren und mahnen wir. Wir nennen Ross und Reiter, sorgen für Transparenz, klären auf und stellen Zusammenhänge her! Wir sprechen Fehlentscheidungen und den unsachgemäßen Umgang mit Steuergeld an. Denn das schärfste Schwert im Kampf gegen die Verschwendung ist eine sensibilisierte und wachsame Öffentlichkeit.

 

Schreibe einen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoLOLSillyBeautyLashesCuteShyBlushKissedIn LoveDroolGiggleSnickerHeh!SmirkWiltWeepIDKStruggleSide FrownDazedHypnotizedSweatEek!Roll EyesSarcasmDisdainSmugMoney MouthFoot in MouthShut MouthQuietShameBeat UpMeanEvil GrinGrit TeethShoutPissed OffReally PissedMad RazzDrunken RazzSickYawnSleepyDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurse

Kommentare:

  1. sedi sagt

    Wer Interesse an Steuerverschwendungen hat,kann sich auch jede Menge Prüfergebnisse als PDF beim Bundesrechnungshof auf deren Internetseite runter laden! Übrigens ganz ohne Angaben privater Daten!! Wink

     
  2. Brasilione sagt

    Ich will das garnet lesen – soviel kann man nicht essen wie man da kotzen möchte…

     
  3. und was soll geschehen sagt

    es ist gut zu wissen, wo Steuerzahlers Obolus hinfließt, aber, aber…wie kann ich dagegen steuern? Selbst hier in dieser Gemeinde wird das durchekzerziert, was in jenem buch angeprangert wird, die staatlichen heiligen Kühe werden nie angefaßt werden,l beim priovaten, da heißt es veräußern bis hin zur Inso9lvenz und die finger hoch…und in de Kommune??? NIX, Thermalbad, elektrische ‚Fahrräder, elektrische Autos, kein Geld da und ausgegeben wird als hat man einen Dukatenesel versteckt, oder nach mir die sintflut, mögen es nach der nächsten Wahl meine nachfolger richten aber immer wieder mit demLeitsatz…“Keine Schulden unseren Kindern hinterlassen!“,…und wie sieht das Sprichwort für Kinderlose aus? Oder was hat man für diese parat?
    Eure Antwort….