°

eBook “Mir geht es gut: 50 Denkanstöße für mehr Lebensqualität” GRATIS statt 3.99€ @Amazon

 
Veröffentlicht am 18. Dezember 2012 von quast07
Kategorie: Amazon-Deals | Kostenlose Deals | Unterhaltung & Game Deals
9
 
Weiterempfehlen:

Das eBook (Kindle-Edition) „Mir geht es gut: 50 Denkanstöße für mehr Lebensqualität“ nur kurze Zeit GRATIS bei amazon.de

Kurzbeschreibung
Hat sich in manche Bereiche Ihres Lebens ein Gefühl der Unzufriedenheit eingeschlichen? Würden Sie gern mehr auf Ihre eigenen Bedürfnisse hören statt im Hamsterrad zu stecken, das andere drehen? Ärgern Sie sich öfter über sich selbst, über Ihre Mitmenschen, über Situationen im Privatleben und im Beruf? Wären Sie gern gelassener und weniger gestresst?

 

Schreibe einen Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoLOLSillyBeautyLashesCuteShyBlushKissedIn LoveDroolGiggleSnickerHeh!SmirkWiltWeepIDKStruggleSide FrownDazedHypnotizedSweatEek!Roll EyesSarcasmDisdainSmugMoney MouthFoot in MouthShut MouthQuietShameBeat UpMeanEvil GrinGrit TeethShoutPissed OffReally PissedMad RazzDrunken RazzSickYawnSleepyDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurse

Kommentare:

  1. quast07
    quast07 sagt

    Laugh Und als Bonus noch eins:
    Savinama – Der Wächter: Fantasy-Roman: „Manchmal braucht es Liebe, um eine ganze Welt zu retten. Manchmal reicht nicht einmal sie!“

    387 Seiten Preis für Broschierte Buch 18,90€

    http://www.amazon.de/dp/B009D3C6SE/

     
  2. quast07
    quast07 sagt

    Noch etwas Weihnachtliches:

     
  3. quast07
    quast07 sagt

    Zwei Wünsche zu Weihnachten [Kindle Edition]Inhalt:

    Alexandra ist alleinerziehende Mutter und schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben. Geldsorgen sind bei ihr an der Tagesordnung.
    Als ihr kurz vor den Festtagen bewusst wird, dass sie den sehnlichsten Weihnachtswunsch ihrer Tochter nicht erfüllen kann, lässt sie sich auf ein riskantes Spiel ein.
    Wird es Alexandra gelingen, das Weihnachtsfest doch noch zu retten? Und was hat der undurchschaubare Mark Schiller – der eigentlich genau ihr Traummann wäre – mit all dem zu tun?

    Die Novelle hat einen Umfang von ca. 50 Buchseiten.

    Ich wünsche Ihnen frohe Festtage und alles Gute im neuen Jahr! Ihre Roxann Hill

    http://www.amazon.de/gp/product/B00ALQCLR8/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=hand07-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00ALQCLR8

     
  4. quast07
    quast07 sagt

    Noch eins:

    Der Aufbewarier

    GRATIS statt 4,99 €

    Kurzbeschreibung

    Berlin 1943. Angst beherrscht die Stadt. Während die einen Nacht für Nacht in die Bunker flüchten, versuchen die anderen verzweifelt, ihren Häschern und damit der Verschleppung und Ermordung zu entkommen.

    Nach einem Luftangriff wird in einem Keller die zerstückelte und kopflose Leiche einer Frau gefunden. Der zum Wachtmeister degradierte Kriminalpolizist Axel Daut wird von seinem Freund und Ex-Kollegen zu den Ermittlungen hinzugezogen.
    Bei der Suche nach dem Mörder gerät Daut in ein menschliches Panoptikum aus Gejagten, stillen Helden und bedenkenlosen, sich schamlos bereichernden Opportunisten. Er trifft aber auch auf Frauen, die mit dem Mut der Verzweiflung um ihre Männer und ihr kleines, privates Glück kämpfen und er lernt einen der größten Stars seiner Zeit kennen.
    Am Ende findet Daut die Wahrheit, von der die Welt aber nie erfahren wird.

    http://www.amazon.de/gp/product/B00APKCTB8/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=hand07-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00APKCTB8

     
  5. quast07
    quast07 sagt

    Noch eins:
    Machtspiele: Die Kunst, sich durchzusetzen

    https://www.amazon.de/dp/B006GONPT2/ref=as_li_ss_til?tag=wwkide-21&camp=2906&creative=19474&linkCode=as4&creativeASIN=B006GONPT2&adid=1895XDRJ2NH77GHF5RD8&

    ach den Materazzi Machtspiele – das neue Buch von Matthias Nöllke.
    Von Sigmar von Blanckenburg

    Macht gilt vielen als etwas Unanständiges. Gleichwohl gehört sie zum sozialen Leben dazu. Macht ist überall im Spiel, wo Menschen zusammenkommen. Ein Buchautor rückt nun das Spielerische der Macht in den Blickpunkt. Denn bei Macht geht es nicht nur um die Durchsetzung von Interessen, um Posten, Einfluss und Ressourcen, sondern auch um Rituale.

    Gerhard Stoltenberg war ein sehr erfolgreicher Finanzminister. Bundeskanzler Helmut Kohl aber hatte einen untrüglichen Riecher für Konkurrenten. In Stoltenberg witterte er einen. Also setzte er ihn bei nächster Gelegenheit auf den Posten, der schon von jeher als Schleudersitz galt: Er machte ihn zum Verteidigungsminister. Stoltenberg schlug sich zwar wacker, musste aber schließlich die Verantwortung für Panzerlieferungen an die Türkei übernehmen und trat 1992 zurück. Helmut Kohl indes hatte sein Ziel erreicht: Ein potenzieller Konkurrent war aus dem Spiel.

    Machtspiele wie dieses sind nicht nur in der Politik an der Tagesordnung. Zwar versuchen Wirtschaftsleute gegenüber der Politik immer den Anschein zu erwecken, in der Ökonomie gehe es nur um harte Fakten und Zahlen. Machtspiele finden hier jedoch genauso statt wie in der Politik. Kein Wunder, denn Macht ist ein universelles Phänomen des sozialen Zusammenlebens, und dazu gehören auch Machtspiele um Posten, Einfluss und Ressourcen. Matthias Nöllke stellt diese Machtspiele in seinem Buch vor. Nicht lange hält sich der Autor mit der Frage auf, was Macht eigentlich sei. Ihm genügt die fast schon klassische Definition des deutschen Soziologen Max Weber, Macht sei die Fähigkeit, seinen Willen auch gegen Widerstrebende durchzusetzen. Macht, so Nöllke, hat auf diejenigen, die in ihren Genuss kommen, geradezu berauschende Wirkung. Schon Kleinkinder versuchen, sich die Welt zu unterwerfen, und haben ein ausgesprochen gutes Gefühl, wenn dies auch funktioniert. Anscheinend aber haftet der Macht auch etwas Unanständiges an. Zumindest in Deutschland ist es nicht immer gern gesehen, wenn Menschen offen aussprechen, dass sie nach Macht streben. Gegen diese negative Sicht der Macht wendet sich der Buchautor Matthias Nöllke, der sich schon jahrelang mit diesem Thema beschäftigt. Er rückt den spielerischen Charakter der Macht in den Mittelpunkt. Denn dieses spielerische Moment verleihe den mitunter hässlichen Machtspielen etwas Doppelbödiges, das beiden Seiten Auswege lässt, den Mächtigen ebenso wie den weniger Mächtigen: „Wenn Ihr Chef Sie anbrüllt, weil er ein Choleriker ist, dann ist das kein Machtspiel. Tut er das Gleiche jedoch, weil er der Ansicht ist, zur Festigung seiner eigenen Position müsste er mal wieder jemanden vor Publikum herunterputzen, dann ist das ein lupenreines Machtspiel.“ Wenn der Leidtragende sich in solchen Situationen vergegenwärtigt, dass es sich nur um eine Art Spiel zur Erhaltung des Status quo handelt, dann hat dieser Gedanke tatsächlich etwas Tröstliches. Er hilft nämlich, die Sache nicht zu persönlich zu nehmen, sondern das Spiel zum eigenen Vorteil mitzuspielen – und dabei zu gewinnen. Wie in einer richtigen Spielanleitung stellt Nöllke die verschiedenen Machtspiele vor und erläutert ihre Gefahren und die zugehörigen Gegenstrategien. Dabei geht er von den grundlegenden Machtspielen, den „Klassikern“ aus: „Die Kunst der Drohung, das Spiel des Lobens, das Schuldschieben und – von Alphatieren vielfach unterschätzt – das Opferspiel.“ Die folgenden sechs Kapitel stellen dann speziellere Machtspiele vor – von „wir sind alle gute Freunde“ über „durch Lob verbrennen“ bis hin zu „ein Auge zudrücken“. Wie die Bezeichnungen schon sagen, geht es keineswegs nur um brachiale Machtdurchsetzung. Dieser ist das letzte Kapitel vorbehalten: „Foulspiele und wie man sich dagegen wehrt“.

     
  6. quast07
    quast07 sagt

    Noch ein paar:

     
  7. quast07
    quast07 sagt

    Der Schädelring
    http://www.amazon.de/o/ASIN/B004U74CBC?tag=hand07-21
    Thriller, bei dem eine Frau versucht ihre Kindheitserinnerungen bei einer Therapeutin zusammenzufügen. Amazon-Kunden geben dem Thriller von Scott Nicholson durchschnittlich 3,4 von 5 Sterne. Er wird als ein Roman, der unter die Haut geht beschrieben. Es ist zeitweise etwas langatmig, aber die Spannung wird gehalten. Viele Leser hat das Werk beim Lesen vollends ergriffen, sie haben mitgefiebert und bis zum Ende eigene Mutmaßungen über den Ausgang angestellt.

     
  8. quast07
    quast07 sagt

    jetzt wollt ich eigentlich noch „Anton Pfeiffer und der Zauberkongress“ empfehlen, aber das kostet nun schon wieder 99cent Thinking -geht halt schnell bei amazon

     
  9. quast07
    quast07 sagt

    Hab Ersatz gefunden!
    Flavia und der tote Fluss

    GRATIS Statt 3,99 Print 15€

    7 Kunden geben dem Buch 5 Sterne

    Kurzbeschreibung

    Die elfjährige Flavia lebt Mitte des 19. Jahrhunderts zusammen mit ihrem Vater in einem abgeschiedenen spanischen Dorf in den Ausläufern des Pyrenäen-Gebirges. Durch das Dorf fließt ein Fluss, den die Dorfbewohner den »toten Fluss« nennen. Denn eine Tagesreise flussaufwärts steht die Mühle, deren Müller regelmäßig den Fluss absperrt, sodass dieser austrocknet. Der Müller ist ein finsterer Zeitgenosse und neben vielen Schauergeschichten über ihn munkelt man im Dorf auch, er könne Mehl zu Goldstaub verwandeln. Als Flavias Vater einen schweren Unfall hat, beginnt für das Mädchen ein Wettlauf mit der Zeit, denn für einen Arzt fehlt der Familie das Geld. Und so muss sie all ihren Mut zusammennehmen und gemeinsam mit ihrem Freund Chimo flussaufwärts zur Mühle wandern, um ihren Vater zu retten …

    http://www.amazon.de/gp/product/B00ADVS3WI/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=itemid-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00ADVS3WI